Wieso Ponybäcker?

Pferde gehörten schon immer zur Familie Völksen, so wie auch das Backen! 1891 gründete Heinrich Völksen sen. in Wettbergen den Bäckereibetrieb. Nachdem die Arbeitspferde der Motorisierung weichen mußten, belebten einige Jahre später Ponys als „Ersatz“ die leeren Pferdeställe wieder neu.

Daraus entwickelte sich seit 1958 eine kleine, aber sehr erfolgreiche Ponyzucht, die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist.
Bäcker- und Konditormeister Joachim Völksen betreibt in 4-ter Generation den Familienbetrieb sowie die Ponyzucht, und führt Symbole über das Thema Pony in Form von kreativer Gestaltung in die Kunst des Backens ein. Er verknüpft dadurch Hobby und Beruf und kann somit seinen Kunden nicht alltägliche Erzeugnisse präsentieren.